/ANZEIGE/

Schind­ler Deutsch­land AG & Co. KG

Alles aus einer Hand

Eine Mil­li­ar­de Men­schen fah­ren täg­lich mit Auf­zü­gen, Fahr­trep­pen und Fahr­stei­gen von Schind­ler. Mit sei­nen Pro­duk­ten ist der Schind­ler Kon­zern über­all auf der Welt prä­sent. 1874 von Robert F. Schind­ler gegrün­det, wuchs das Unter­neh­men mit Haupt­sitz im schwei­ze­ri­schen Ebi­kon bei Luzern zu einem moder­nen, welt­weit füh­ren­den Anbie­ter von Auf­zü­gen, Fahr­trep­pen und Ser­vices her­an. Bereits seit 1906 ist Schind­ler auch in Deutsch­land mit Fir­men­sitz in Ber­lin ver­tre­ten. Heu­te tra­gen über 60.000 Men­schen in mehr als 100 Län­dern dazu bei, dass die Auf­zugs­nut­zer schnell und sicher vorankommen.
Large-Man-at-56-Leonard-Street-New-York-USA
Der Ver­band ist euro­pa­weit mit­ver­ant­wort­lich für die Aus­ar­bei­tung von DIN-Nor­men, die auf empi­ri­schen Daten aus Wis­sen­schaft und Tech­nik sowie lang­jäh­ri­ger Erfah­rung basie­ren und als zen­tra­le Ori­en­tie­rungs­hil­fe für Pla­ner, Ver­ar­bei­ter und Archi­tek­ten die­nen. Außer­dem enga­giert sich der vdd in der Öffent­lich­keits­ar­beit und agiert dia­log­ori­en­tiert mit füh­ren­den Insti­tu­tio­nen der Bau­bran­che. Die wich­tigs­te Publi­ka­ti­on des vdd sind die Tech­ni­schen Regeln – abc der Bitumenbahnen.
Large-Macquarie-Bank-Headquarters-48-50-Martin-Place-Sydney-Australia
Der Auf­zug als Kommunikationsmedium

Die Digi­ta­li­sie­rung hat längst auch die Auf­zü­ge erfasst. Ein Ele­ment der neu­en digi­ta­len Platt­form Schind­ler Ahead ist die Door­Show. Sie pro­ji­ziert mit­hil­fe eines netz­werk­fä­hi­gen Pro­jek­tors Bil­der sowie Vide­os auf die Schacht­tü­ren und prä­sen­tiert so Infor­ma­tio­nen und Wer­bung. Zu wei­te­ren Ser­vices von Schind­ler Ahead zäh­len das Comm­Board sowie das Action­Board. Mit dem neu­en Comm­Board gehö­ren läs­ti­ge Zet­tel­wirt­schaft und unüber­sicht­li­che Aus­hän­ge der Ver­gan­gen­heit an. Über ein Dis­play im Haus­flur wird der Mie­ter zukünf­tig über alle Ter­mi­ne und Neu­ig­kei­ten, wie Repa­ra­tur- oder War­tungs­ar­bei­ten, wich­ti­ge Not­fall­num­mern oder Ankün­di­gun­gen der Haus­ver­wal­tung, informiert.

Mit dem Action­Board kön­nen Betrei­ber von jedem Ort auf der Welt in Echt­zeit auf die Auf­zugs­da­ten zugrei­fen und haben einen Über­blick, ob die Anla­gen lau­fen, ein Tech­ni­ker vor Ort ist oder eine War­tung ansteht

Schindler_DoorShow_nHowHotel_Berlin-033601
Schnel­ler ankommen

Um Pas­sa­gie­re schnel­ler ans Ziel zu brin­gen und die Auf­zugs­an­la­gen effi­zi­en­ter zu nut­zen, bie­tet Schind­ler die Ziel­ruf­steue­rung PORT an. Hier­bei gibt der Nut­zer schon vor dem Betre­ten der Kabi­ne sei­ne Wunsche­ta­ge an. Per­so­nen mit einem iden­ti­schen Ziel wird der­sel­be Auf­zug zuge­wie­sen. Zwi­schen­stopps wer­den so ver­mie­den und die Anla­ge wird bes­ser aus­ge­las­tet. Die App myPO­RT geht noch einen Schritt wei­ter, indem sich auto­ri­sier­te Gebäu­de­nut­zer über Smart­pho­nes oder Tablets iden­ti­fi­zie­ren. Das Sys­tem stellt den Auf­zug schon beim Betre­ten des Gebäu­des bereit und lei­tet den Bewoh­ner auf dem kür­zes­ten Weg zum Ziel.

Rund­um-Ser­vice für alle Auf­zü­ge und Fahrtreppen

Das Ser­vice­an­ge­bot des Unter­neh­mens gilt nicht nur für Schind­ler Anla­gen, son­dern eben­so für Auf­zü­ge und Fahr­trep­pen ande­rer Her­stel­ler. Neu­es­te, zukunfts­ori­en­tier­te Tech­no­lo­gien sind die Basis für Schind­ler Pro­duk­te und Ser­vices. Sie erfül­len stets den höchs­ten Qua­li­täts­si­che­rungs­stan­dard, der durch das Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tem nach DIN EN ISO 9001 über­wacht wird

Schind­ler Deutsch­land AG & Co. KG
Schind­ler-Platz
12105 Ber­lin
https://www.schindler.de

Schind­ler – Wie sähe die Welt aus, wenn Sie flach wäre?

(exter­nes Video von Youtube)

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden